Goethe und Schiller, zwei Menschen, zwei Leben. Ihre gemeinsame Geschichte ist voller Gegensätze und nicht frei von Konflikten. Und doch wurde daraus eine tiefe Freundschaft, die eine ganze literarische Epoche – die Weimarer Klassik – geprägt hat. 18 Menschen aus 9 Nationen inszenieren „GOESCH – 2 Leben!“. Texte dieser Zeit mit Leben füllen, bewegen, begreifen. Einblicke in das Leben und Wirken beider Dichter und ihrer tiefen Freundschaft. Wie sie aus ihren Grenzen Chancen machten, über sich hinauswuchsen und damit auch heutige Zeitfragen berühren.

„Wir erzählen euch eine Geschichte. Eine Lebensgeschichte zweier Menschen. Verknüpft, wie denn ein jedes Leben verknüpft ist –  mit dem Leben aller auf leichte oder starke Weise, spürbar oder kaum merklich. Durch den Atem, den Herzschlag. Fühle!“ GOESCH.

„Es reden und träumen die Menschen viel, von besseren künftigen Tagen. Nach einem glücklichen goldenen Ziel sieht man sie rennen und jagen…“ F. Schiller

JobAct® Sprachkultur, ein Theater und Qualifizierungsprojekt der Projektfabrik gGmbH in Kooperation mit dem Internationalen Bund (IB) Asperg, finanziert durch das Jobcenter Landkreis Ludwigsburg.

Das Projekt richtet sichan arbeitssuchende Menschen mit Migrationshintergrund und unvollständigen Deutschkenntnissen, um anschließend eine Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Im Rahmen des Projekts werden theaterpädagogische Methoden mit bedarfsorientiertem, berufsbezogenem Sprachtraining und Bewerbungstraining kombiniert. Dabei verbessern die Teilnehmenden in der ersten Phase durch die intensive Theaterarbeit und das regelmäßige Sprachtraining ihre Deutschkenntnisse und entdecken und entwickeln schlummernde Potenziale. Die neu gewonnenen Fähigkeiten werden in der zweiten Phase bei einem Praktikum in einem Betrieb genutzt und vertieft.

Die IB Mitarbeiterinnen Anna Mötzl und Iris Fleischer unterstützen die Teilnehmenden durch Sprachtraining und Bewerbungsmanagement. Die Inszenierung von „GOESCH-2 Leben!“ haben die Theaterpädagoginnen Katharina Naumann zu Königsbrück und Laura Pletzer mit den 18 Teilnehmenden – Menschen aus 9 Nationen – erarbeitet.

Premiere ist am 4. Mai 2017, die zweite Aufführung ist am 5. Mai 2017 im Bürgersaal in Tamm. Einlass: 19:00. Beginn: 19:30. Eintritt: frei

(08.04.2017)