Die zwölften Klassen des Beruflichen Gymnasiums in Asperg haben an jeweils einem Vormittag spielerisch den Gesetzgebungsprozess in der EU kennengelernt. Dafür war Florian Setzen vom Europa Zentrum Baden-Württemberg zu Gast. Nach einer Einführung wurde das Spiel „Legislativity“ gespielt. Jeder Spieler versucht dabei möglichst viele Gesetzesvorhaben durch das Europäische Parlament und den Rat der EU zu bringen. Ob man dabei zusammenarbeitet oder sich gegenseitig behindert, bleibt jedem Spieler überlassen und macht den Reiz des Spiels aus. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und hätten gerne noch lange weitergespielt.

IB Gymnasium Schueler spielen Legilativity